BGB und Verträge

Auf die Inhalte kommt es an.

Alternativer Text

Sorgfältige Prüfung

Der Vertrag ist im deutschen Zivilrecht das wicthigste Gestaltungsmittel. Jeder von uns schließt tagtäglich, ohne dies im einzelnen bewusst zu registrieren, viele Verträge ab. Der Kauf des morgendlichen Brötchens, die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit, der Zeitungskauf am Kiosk sind nur einige Beispiele. Trotz des geltenden Grundsatzes der Vertragsfreiheit sieht das Deutsche Recht eine Vielzahl formeller und materieller Regelungen für Vertragsabschlüsse vor. Insbesondere der zunehmend bedeutsamer werdende Verbraucherschutz konkretisiert Rahmenbedingungen des Vertragsabschlusses, z.B. durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB). Es ist nur natürlich, dass bei der Masse von Vertragsabschlüssen rechtliche Probleme zu lösen sind. Der wirtschaftliche Wert solcher Auseinandersetzungen kann existentielle Folgen für Privatpersonen, Unternehmen oder Verbände haben. Qualifizierte vertragrechtliche Beratung ist unverzichtbar.